Mobbing aus der Sicht der Geistheilung betrachtet. Analyse und Rat.

Mobbing ist in unserer heutigen Zeit sehr verbreitet, aber auch nur eine Umschreibung für altbekannte Mechanismen, die schon seit alters her angewendet werden, und gegen die man auch effektiv was tun kann.

Mobbing am Arbeitsplatz, in Gruppen, Vereinen, Initiativen und Verbänden ist alltäglich. Lernen Sie die Zusammenhänge kennen um für sich entscheiden zu können, ob Sie den Prozess noch umkehren oder aufheben können.

Lassen Sie mich Ihnen kurz die Zusammenhänge vor Augen führen:

Nehmen wir dazu mal ein Beispiel aus dem Bereich des Mobbings am Arbeitsplatz.

Sie arbeiten schon seit einiger Zeit in einem Betrieb. Auf einmal drängt sich in Ihnen der Verdacht auf, dass Sie gemobbt werden. Alles was sie tun wird als nebensächlich, unwichtig oder falsch abgetan. Die positiven Rückmeldungen, die Sie ansonsten zumindest ab und an erhielten, bleiben aus. Kollegen und Kolleginnen, die Ihnen ansonsten freundliche Worte gönnten, werden immer zurückhaltender und vorsichtiger im Umgang mit Ihnen, oder ziehen sich ganz von Ihnen zurück. Im schlimmsten Fall distanzieren diese sich auf einmal öffentlich von Ihnen. Sie wissen weder ein noch aus.

Mit Reiki, Fernreiki oder auch der Mentalbehandlung können wir auch bei Mobbing arbeiten.

Was ist passiert?

Es gibt in jedem Betrieb diese informellen Cliquen, welche sozusagen das Betriebsklima unter sich aushandeln. Jeder ist in irgendeiner Art und Weise daran beteiligt. Jeder versucht jedoch auch, seinen eigenen Bereich möglichst bequem und günstig für die eigene Existenz auszubauen. Es gibt auf diesem Wege mehrere Möglichkeiten: der erste wäre harte Arbeit, um über Zusatznutzen für den Betrieb und die gesamte Belegschaft alle weiter zu bringen.

Die zweite Möglichkeit ist, bei gleich bleibender Leistung die erbrachten eigenen Leistungen effektiver zu gestalten und dadurch einfach das Wichtigste zuerst zu erledigen. Auch dadurch verbessert sich der Arbeitsablauf sehr, wovon wiederum direkt oder indirekt der gesamte Betrieb profitiert.

Bitte auch die Engel, Erzengel, Gott und Deine Schutzengel oder Schutzgeister um Mithilfe, sie werden für Dich da sein.

Bei gleich bleibender, eigener Leistung besteht die dritte Möglichkeit darin, die erbrachte eigene Leistung nur im öffentlichen Bewusstsein immer wieder hervorzuheben, und sich dadurch ein positiveres Image zu verschaffen, und/oder um vielleicht dadurch Vergünstigungen zu erhalten.

Die vierte Möglichkeit besteht darin, unliebsame Mitbewerber in der Kollegenschaft zu dämpfen und dadurch bei gleich bleibender eigener Leistung zumindest nicht in einen schlechteren eigenen Ruf zu kommen. Und zu hoffen, dass man irgendwann auch mal zusätzliche Vergünstigungen dadurch bekommt.

Mit positiven Affirmationen kannst du auch als Mobbing Opfer daran arbeiten, Deine Position wieder zu verbessern.

Die fünfte Möglichkeit wäre, bei den Oberen zu kriechen und nach unten zu treten, die so genannten Radfahrer sind das. Sie hoffen dadurch eine bessere Position zu erhalten. Was sie tun muss nicht besser sein als das, was andere leisten. Aber sie verkaufen Ihre Leistung einseitig nach oben und nutzen die Möglichkeit, nach unten treten zu können, um sich an Schwächeren für ihr Kriechen nach oben rächen zu können. Oftmals nutzen sie auch die Leistungen, die von den Untergebenen erbracht werden aus, indem sie diese als selbst erbrachte Erfolge verkaufen, obwohl dies nicht den Tatsachen entspricht.

Die sechste Möglichkeit ist es, anderen insgeheim zu schaden und deren Arbeit zu sabotieren. Dadurch werden diese in Misskredit gebracht und machen hinterher auch aus eigenem Verschulden zusätzliche Fehler, da jeder Mensch unter sehr starkem Stress zu einer erhöhten Fehlerrate neigt. Diejenigen, die anderen vorsätzlich Schaden zufügen, wollen dadurch verhindern, dass sie selbst im Vergleich als zu wenig effektiv erkannt werden. Diese Vorgehensweise schädigt dann das gesamte Team und letztendlich auch den Bestand der Firma an sich.

Mit Liebe, Demut, Anerkennung und Respekt bitte ich darum, dass alle Opfer von Mobbing die Chance erhalten mögen, geliebt und anerkannt und geachtet zu werden. Mögen die Engel und Erzengel uns helfen, diese unseligen Zustände zu beenden.

Diese oben genannten Strategien sind miteinander kombinierbar. Sicherlich gibt es noch weitere Strategien des Mobbings.

Im Normalfall, wenn wir alle ausgeglichen und in uns selbst ruhend sind, können wir auch mit den schädlichen Mobbing Energien umgehen, und manchmal auch darüber lachen oder einfach einen miesen Trick offen ansprechen, und dann zum Guten für alle wenden.

Wenn der göttliche Plan es für dich vorsieht, Dich mit meiner Hilfe aus Mobbing Strukturen befreien zu können, so werden wir gemeinsam daran arbeiten. Leider kann auch ich Dir keinesfalls garantieren, dass du deswegen hinterher noch Deinen alten Arbeitsplatz innehaben wirst. Manchmal ist ein Wechsel unumgänglich, beabsichtigt und letzendlich auch für Dich gut.

Ein Mobbingopfer sitzt in einem echten Schlamassel, es ist sehr schwer, aus einem solchen Prozess wieder heraus zu kommen.

Sobald man aber von der Gemeinschaft in diesem informellen Prozess als ein gutes Opfer auserkoren wurde, sitzt man in einem echten Schlamassel. Neben der Opferrolle, die daraus resultiert, dass andere einen benutzen, um ihre eigen Position vermeintlich anzuheben, wird man auch noch für unpassende Späße missbraucht oder offen angegiftet. Dies zehrt an den Nerven, fährt das Immunsystem schnell herunter. Dadurch sinkt natürlich auch neben der Motivation, sich für diese Menschen und diesen Betrieb einzusetzen, die eigentliche Lust am Leben.

Ist erst mal der Kontakt zu den Kollegen vergiftet, hilft auch die Anrufung eines Betriebsrates etc. recht wenig. Ein Kreislauf ist in Gang gesetzt, der meistens mit der eigenen Kündigung oder der Kündigung von Seiten des Betriebes endet. Wer rechtlich einwandfrei nachweisen kann, dass er gemobbt wurde, kann dafür eine Art Entschädigung einklagen - soweit ich weiß. Aber dies nachzuweisen erfordert enorme Recherchearbeit und auch die Kooperation zumindest einiger Kollegen. Da aber beginnt das eigentliche Problem, da diese Kollegen -sobald Sie zu erkennen geben, dass sie gewillt sind den Betrieb zu verlassen- sich hüten werden, für Sie allzu sehr Partei zu ergreifen. Die Macht der großen Mobber könnte ansonsten diese Kollegen auch bedrohen, was natürlich niemand gerne möchte. Insofern steht man als Mobbingopfer hinterher einer großen Masse gleichgültiger, scheinheiliger Kollegen gegenüber, die Ihnen keinen Deut weiter helfen. Dieses Vorgehen ist leider allzu oft zu beobachten und jammerschade.

Wir bitten die universelle Liebe darum, allen Opfern beizustehen in ihrer misslichen Lage.

Wenn Sie gemobbt werden können Sie folgende Reaktionsweisen ausprobieren u, vielleicht können Sie mit einer davon den Prozess unterbrechen:

Was kann man tun, damit man diesem Prozess nicht zum Opfer fällt?

1. Sprechen Sie Konflikte frühzeitig an, fragen Sie nach den Ursachen die dieser eine betreffende Kollege hat, und versuchen Sie auch mal, den Konflikt aus dessen Warte zu betrachten. Spüren Sie in dessen Leben ein wenig hinein, und fragen Sie sich, welche ängste dieser Kollege vielleicht haben könnte, die ihn bewegen, sich so Ihnen gegenüber zu verhalten.

Ist erst mal der Kontakt zu den Kollegen vergiftet, hilft auch die Anrufung eines Betriebsrates etc. recht wenig. Ein Kreislauf ist in Gang gesetzt, der meistens mit der eigenen Kündigung oder der Kündigung von Seiten des Betriebes endet. Wer rechtlich einwandfrei nachweisen kann, dass er gemobbt wurde, kann dafür eine Art Entschädigung einklagen - soweit ich weiß. Aber dies nachzuweisen erfordert enorme Recherchearbeit und auch die Kooperation zumindest einiger Kollegen. Da aber beginnt das eigentliche Problem, da diese Kollegen -sobald Sie zu erkennen geben, dass sie gewillt sind den Betrieb zu verlassen- sich hüten werden, für Sie allzu sehr Partei zu ergreifen. Die Macht der großen Mobber könnte ansonsten diese Kollegen auch bedrohen, was natürlich niemand gerne möchte. Insofern steht man als Mobbingopfer hinterher einer großen Masse gleichgültiger, scheinheiliger Kollegen gegenüber, die Ihnen keinen Deut weiter helfen. Dieses Vorgehen ist leider allzu oft zu beobachten und jammerschade.

Wenn wir Mobbing einmal über Raum und Zeit hinweg durch die karmische Brille betrachten, so sehen wir, dass wir weitere Möglichkeiten haben, daran zu arbeiten. Gerade die Auflösung karmischer Blockaden kann, f-a-l-l-s erlaubt sehr gute Wirkungen haben.

3. Entwickeln Sie ein Gespür dafür, wer im Kreise der Kollegen die Meinungsführerschaft hat, und suchen Sie zu ergründen, wie dieser Mensch an diese Position gekommen ist. Versuchen Sie zu akzeptieren, dass dieser Mensch an dieser Position sitzt, und fragen Sie sich, was für jeden Ihrer Kollegen der persönlichen Gewinn ist, wenn gerade dieser eine Mensch die Meinungsführerschaft inne hat.

4. Versuchen Sie niemals, „everbodys darling“ zu sein, denn wer sich jedem andient wird nicht ernst genommen. Seien Sie jedoch bereit, Personen die Sie wirklich nicht leiden können, mit permanenter Höflichkeit zu begegnen. Oftmals verkörpern diese Menschen Fehler, die auch in Ihnen selbst schlummern oder geschlummert haben. Man bekämpft gerne im Außen Fehler, die man an sich selbst nicht anzurühren wagt.

Wir sind zugleich Werkzeuge der großen universellen Liebe und zeitgleich auch unabhängige Teilnehmer dieses irdischen Spiels der Menschheit. Lebe Deine Rolle gut und erfülle sie mit Leben. Das ist Deine Aufgabe.

5. Passen Sie genauso gut auf, wer Ihre Freundschaft am Anfang Ihrer Betriebszugehörigkeit besonders schnell erlangen möchte. Oftmals sind dies gerade Menschen, die schon im informellen Betriebsklima angeknackst sind, und die sich von Ihnen Unterstützung erhoffen. Dies bedeutet jedoch leider keinesfalls, dass genau diese Menschen hinterher zu ihnen gut sind, denn es können ja auch genauso gut solche sein, die nach oben kriechen und nach unten treten. Seien Sie am Anfang eher zurückhaltend mit Bekundungen der Zuneigung oder Abneigung. Denn Sie und Ihr Verhalten werden von der gesamten Kollegenschaft argwöhnisch beobachtet und immer wieder neu bewertet. Auch stellt man Ihnen mit Sicherheit Fallen, in die gerade Anfänger leicht hineintappen.

Ob es uns gibt oder ob es uns nicht gibt ist zweitrangig. Ob es überhaupt etwas  gibt oder ob es überhaupt gar nichts gibt ist unwichtig. Falls es etwas gibt und falls dieses gelebt wird könnte es wichtig sein, dass dieses gelebte Leben mit Herz gelebt wird. Wiederum ist es dabei unwichtig ob das was gelebt wird oberflächlich betrachtet nützlich oder nicht ist. Leben ist vielfältig, vielfarbig und unberechenbar, entwickelt sich fraktalartig und dennoch für uns Menschen letztendlich unüberschaubar. Wir sind der Käsekuchen und die Rosine darinnen, zeitgleich sind wir derjenige der sich diese Rosine herauspicken kann und auch derjenige, der sich über die Frechheit der Tatsache, dass andere sich Rosinen herausgepickt haben aufregen. Täter und Opfer. Liebe und Hass. Demut und Erinnerung. Aufruhr und Vergessen. Nah und Fern.

6. Wenn Sie jemand von Anfang an anfeindet, fragen Sie diesen Kollegen direkt was los ist. Fragen Sie auch, ob Sie irgendwas getan haben, was als Rechtfertigung für sein Verhalten dienen kann. Vielleicht haben Sie genau die Stelle erhalten, welche dieser Kollege angestrebt hat. Versuchen Sie, dies von diesem Kollegen selbst in Erfahrung zu bringen, weichen Sie diesem Konflikt nicht aus. Es ist wichtig, gerade diesen Konflikt zu lösen, da jemand, der von Anfang an auf Sie sauer ist, immer wieder auch versuchen wird, Sie vor anderen in einem schlechten Licht erscheinen zu lassen. Manchmal muss man es mit einem solchen Kollegen oder auch Vorgesetzten zum offenen Streit kommen lassen, und man wird sich wundern, dass diese hinterher Ihnen wieder zumindest mit distanziertem Respekt begegnen - aber so etwas ist relativ schwer.

Möge die göttliche Weisheit sich Deiner annehmen und führen. Mögest du Dich für diese Führung öffnen ohne den eigenen Willen komplett abzugeben.

7. Seien Sie anfangs mit jeglichen Veränderungen sehr vorsichtig. Die Menschen sind Gewohnheitstiere und jeder hat seine eigenen Vorlieben. Als Neuling sind Sie immer auch ein möglicher Störfaktor. Man wird Sie mögen, wenn Sie sich langsam in diese neue Gruppe einzubringen versuchen. Machen Sie keinesfalls dem Meinungsführer von Anfang an Konkurrenz, da diese Position anzugreifen Sie von mehreren Seiten her angreifbar macht. Schaffen Sie es, diesem Meinungsführer Paroli zu bieten haben Sie den direkten Machtkampf mit diesem an der Backe, und er wird seine getreuen Heerscharen gegen Sie zu mobilisieren suchen, dies ist die Macht des Meinungsführers. Um Sie werden sich dagegen alsbald die Abtrünnigen versammeln, aber da Sie die neue Gallionsfigur dieser abtrünnigen Menschen sind, werden Sie letztendlich dabei allzu leicht "verheizt" werden. Sind Sie ins Duell der Meinungsführerschaft eingestiegen und dem eigentlichen Platzhirsch nur knapp unterlegen, wird jeder, der in der althergebrachten Hackordnung war, versuchen, Sie zu schlagen. Diese Position des zweiten Platzes wird übrigens gerne von berufsmäßigen Spielern genutzt, die um Geld spielen. Den Champion will niemand so leicht angreifen, aber sich im Spiel gegen einen Zweitplazierten zu messen, scheint einen enormen Reiz auszuüben. Von daher rate ich Ihnen anfangs sich -was diese Hackordnung angeht- einmal unsichtbar zu machen und sich im breiten Mittelfeld zu bewegen. Die ganz unterste Position freiwillig anzunehmen ist auch nicht ratsam, da man damit dann die dort Ansässigen auch aus ihren vermeintlich sicheren Positionen vertreibt, und diese damit nicht umgehen können, möglicherweise leicht bissig werden können - wodurch unliebsame Aufregungen provoziert werden.

Gerade heute freue Dich. Denn dieser Tag ist Dein Tag.

8. Lernen Sie Techniken die man bei erhöhtem Stress anwenden kann und integrieren Sie diese in Ihrem Lebensalltag. Dadurch werden Sie in die Lage versetzt, eigene Stressattacken abzuwenden ohne diese mit einer Gegenattacke beantworten zu müssen. Eine gegen Sie eingesetzte Attacke ist immer auch ein energetischer Prozess. Indem Sie eine gegen Sie gerichtete Attacke direkt gradlinig zurückwerfen, wird zwar der Angreifer vielleicht verletzt, jedoch auch gleichzeitig wieder energetisch mit dieser Energie versorgt. Es ist besser Attacken abzuleiten, sodass diese Energien sich zerstreuen und aus dem Konflikt verschwinden können. Wir können mit Reiki, Fernreiki, der Mentalbehandlung und auch mit der Geistheilung an diesen Fragestellungen arbeiten. Es ist erstaunlich, welche Wirkungen gerade auf diesem Gebiet die bewusste Energiearbeit bringt.

Meine Preisliste

  • Mobbing und wie Sie als Betrieb auch mit Hilfe eines Geistheilers oder dem geistigen Heilen dagegen etwas tun könen. Geistheilung kann auch ein wenig vor Mobbing schützen, weil Sie ausgeglicher sind, weniger anfällig für Mobbing dadurch sind.

  • Hinweis:

    Sollten Sie auf der linken Seite keine Menüleiste sehen, so klicken Sie bitte hier!