Telefonseelsorge

Im Rahmen meiner Arbeit kümmere ich mich auch um die Belange der Menschen, die zu mir gefunden haben. Jedoch bin auch ich nicht immer erreichbar.

Bitte nutzen Sie bei akuten Krisen auch die Hilfe der Telefonseelsorge.

Ich möchte deswegen hier noch die offiziellen Rufnummern der Telefonseelsorge mit einfügen.

Mit Reiki, Fernreiki, Geistheilung oder auch dem Gebet können wir uns einander in Notsituationen beistehen. Die Telefonseelsorge kann auch helfen, eine besonders schwere Zeit zu überstehen. Bitte glauben Sie an sich und Ihre Berechtigung, eine dieser Nummern anwählen zu dürfen. Ein jeder von uns kann unverhofft und unabhängig von eigenem Zutun oder Schuld in eine ernsthafte Krise stürzen. Wir können froh und dankbar sein, dass es solche Rufnummern gibt. Bitte begegnen Sie den Menschen, die dort ihre Hilfe anbieten mit dem nötigen Respekt, mit Liebe, mit Demut und auch mit Anerkennung. Die meisten Menschen, die Sie dort finden werden, arbeiten ehrenamtlich zum Wohle notleidender Menschen.


Deutschland:

www.telefonseelsorge.de
-Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei)

Sollten Sie auch eine Telefonseelsorge betreiben oder anbieten oder die Rufnummer einer solchen haben, die ich hier noch nicht aufgeführt habe, so wäre ich für eine Mitteilung derselbigen sehr dankbar.


österreich:

www.telefonseelsorge.at

-Telefon: Die Notrufnummer 142 (gebührenfrei)

Sollte einmal keine Telefonseelsorge erreichbar sein, so ist auch das Gebet, die Zwiesprache mit Gott oder einem Engel, auch dem persönlichen Schutzengel eine Möglichkeit, um Hilfe zu bitten. Deine Hilfe wird gehört werden. Vertraue darauf.


Schweiz:

www.telefonseelsorge.ch

-Telefon: Die Notrufnummer 143 (gebührenpflichtig)

Talismane, Bilder von Heiligen, geweihtes Wasser, Reliquien aus Devotionalienläden helfen bei persönlichen Krisen ebenso wie die Geistheilung, Reiki, Fernreiki oder auch professionelle psychologische Hilfe. Auch können oftmals ärzte und Heilpraktiker schwerste Krisen gut nachvollziehen und Hilfe anbieten. Nutzen Sie alle Möglichkeiten, auch Sonntags, an Feiertagen oder in der Nacht.




Außerdem gibt es Hilfeangebote der Kirchen in fast jeder größeren Stadt, sowie die üblichen Notrufe unter:

Polizei: 110
Feuerwehr sowie Rettung: 112

Sollte keine der oben genannten Rufnummern oder Hilfsangebote anzutreffen sein, können Sie auch über die 112 oder die 110 die Rettungsleitstellen erreichen und dort um Hilfe für sich bitten. Solche Hilferufen sind Rettungsleitstellen gewohnt, sie werden keinesfalls eine rühmliche Ausnahme sein. Geben Sie der Welt um sich herum die Chance, Ihnen in Ihrer Notlage ein Zeichen der Hoffnung geben zu können. Natürlich werden auch Sie etwas dafür tun müssen und es kann sein, dass ihre Krise zu weitreichenden Veränderungen in Ihrem Leben führt. Diese Veränderungen können anfangs hart und schwer zu ertragen sein. Vertrauen Sie aber darauf, daß Sie irgendwann wieder Licht am Ende des Tunnels sehen werden.

Bitte melden Sie mir ein weiteres Angebot der Telefonseelsorge über dieses Kontaktformular.



Hinweis:

Sollten Sie auf der linken Seite keine Menüleiste sehen, so klicken Sie bitte hier!